Wild Agen­tur­por­trait

Posted on Aug 15, 2016 in Agenturportrait, Design

Wild

Agen­tur­por­trait

Ver­öf­fent­licht am 19. Sep­tem­ber 2016 | Kate­go­rie: Agen­tur­por­trait

Wild ist eine der beein­dru­ckends­ten Agen­tu­ren, die man zwi­schen Bra­tis­la­va und Liech­ten­stein fin­den kann. Dort wer­den Web­sei­ten geschaf­fen, die welt­weit für Furo­re sor­gen und User begeis­tern. Ide­al um den krea­ti­ven Genies einen Besuch für unser neu­es For­mat »Agen­tur­por­traits« abzu­stat­ten.

First things first: Wie habt ihr zusam­men gefun­den und beschlos­sen WILD zu grün­den?
Ken­nen­ge­lernt haben wir uns über Dribb­b­le. Mat­thi­as [Men­tas­ti] war damals mit Tobi­as von Schnei­der unter­wegs und man hat sich dann beim Aus­tri­an Dribb­b­le Meet­up aus­ge­tauscht und gut ver­stan­den. Eins kam zum ande­ren und jetzt sind wir wild as hell.

Bei euch geht es sehr kol­le­gi­al zu. Wie trefft ihr Ent­schei­dun­gen?
Wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen tref­fen wir meist zu viert im Kern­team, das aus Tho­mas Stro­bl, Tho­mas Licht­blau, Tho­mas Rag­ger und Mat­thi­as Men­tas­ti besteht. Oft sind wir uns einig – meis­tens aber nicht ;) – bis wir alle Argu­men­te aus­ge­tauscht haben. Schluss­end­lich sind wir bis­her immer noch auf einen grü­nen Zweig gekom­men. Denn meis­tens gibt es einen berech­tig­ten Grund, wie­so man sich nicht einig ist. Und kon­struk­ti­ves Feed­back ist erwünscht.
WILD Agentur – Team
Auf wel­che drei Pro­jek­te seid ihr beson­ders stolz?
Send a mes­sa­ge, WILD an sich und die neue Fal­ter Web­site

Wie war das Feed­back zu Send-a-mes­sa­ge?
Beim Start haben wir Goog­le Ana­ly­tics und Twit­ter genau ver­folgt. Das Pro­jekt ist sehr gut ange­kom­men und mitt­ler­wei­le sind wir bei über 2 Mil­lio­nen Views. Ur lus­tig wie vie­le Leu­te die Web­site bei unse­rem Besuch in Ams­ter­dam schon gekannt haben. Damals hat­ten wir noch Zeit …

 

Wie war’s in New York bei der Web­by-Ver­lei­hung?
Es war schon inter­es­sant Jes­sica Alba und Action Bron­son zu tref­fen. Wit­zig, dass man den Preis nicht vor Ort, son­dern nach 2 Mona­ten zuge­schickt bekommt.

 

Web­by Awards

„Die Web­by Awards gel­ten als ‚The Oscars of the Inter­net‘ und sind ent­spre­chend begehrt. Bei der seit 1996 statt­fin­den­den Preis­ver­lei­hung, gab es 2015 13.000 Ein­rei­chun­gen von über 60 Län­dern. Legen­där ist das Event für sei­ne Dan­kes­re­de, die maxi­mal 5 Wör­ter umfas­sen darf. Wie: Kanye West (Artist of the Year): ‚I can’t stand short spee­ches.‘ oder Kim Kar­da­shi­an West (Break the Inter­net Award): ‚Nude sel­fies til I die.‘ oder Jes­si­ca Alba: ‚Guts. Heart. Pas­si­on. Dri­ve. WiFi.‘ “

Mehr dazu: webbyawards.com
Quel­le: en.wikipedia.org/wiki/Webby_Award

 

Thomas am Dart spielen
Mit WILD als Namen kann man sicher eini­ge Wort­spie­le machen – was ist euer Favo­rit?
Eig­nt­lich waren alle irgend­wie schlecht. Der Low-Point war defi­ni­tiv „Wild­nach­ten“. Wobei es so schlecht war, dass es eigent­lich wie­der lus­tig war. Im alten Büro waren wir vis-a-vis der Poli­zei und in unse­rem Schau­fens­ter stand „Wild as the Poli­ce“. Und „Wild as Gina“ war auch nicht schlecht. Aber gene­rell hal­ten wir Abstand von sol­chen Spa­ßet­ten.

Ihr habt das letz­te Wild-Bier aus­ge­stellt – gab es schon kri­ti­sche Momen­te, dass es fast aus­ge­trun­ken wur­de?
Als letz­tes Bier unse­rer Wild-Eröff­nungs­par­ty lebt es sich gefähr­lich und ist mitt­ler­wei­le schon ziem­lich alt. Prost!

 

After des­troy­ing half of the office during our last Christ­mas par­ty, we thought we’ll have a more clas­sy evening to cele­bra­te us. Mer­ry Christ­mas. 

WILD

Um den Cha­rak­ter von WILD bes­ser her­aus­zu­kris­tal­li­sie­ren zu kön­nen, haben wir ein paar Fun­fra­gen vor­be­rei­tet.

Wenn WILD ein Kunst­werk wäre, wel­ches wäre es?
Eine Illus­tra­ti­on von Joan Cor­nel­la.

Best way to make a room less echo-y? Add some pic­tures from @sirjoancornella

Ein von WILD (@madebywild) gepos­te­tes Foto am

Wenn WILD ein Game of Thro­nes Cha­rak­ter wäre, wel­cher wäre es?
The Moun­tain

The har­der I work the luck­ier I get in life. #Sim­pleAsT­hat Put in the work & the result will fol­low!!

Ein von Hafþór Júlíus Björns­son (@thorbjornsson) gepos­te­tes Foto am

Wenn WILD ein Rap­per wäre, wel­cher wäre es?
OG Maco
Wenn WILD ein Film wäre, wel­cher wäre es?
End­hi­ran

Und noch ein paar Ein­bli­cke …

Matthias und Thomas am designen
Manuel
Henry
Couch

Mehr von WILD

TwitterFacebookSnapchatInstagram

Dan­ke für das Inter­view und die Gast­freund­schaft!

„Vie­len Dank für das selbst­ge­koch­te Mit­tags­es­sen [war spit­ze!] und den krea­ti­ven Aus­tausch. PS: Falls wer die Chan­ce bekom­men soll­te mit WILD zusam­men­ar­bei­ten, soll­te er/sie die­se umbe­dingt nüt­zen – kom­pe­ten­te­re und kom­mo­de­re Part­ner sind schwer zu fin­de. ;) “

Fotos und Text: Jakob Tri­polt

WILD

WILD Logo
Wild is an award win­ning inter­ac­tive pro­duc­tion agen­cy buil­ding apps and expe­ri­en­ces for the web. We do cra­zy stuff for our cli­ents, but suck at buil­ding our own web­site. It’ll be here short­ly.
HomepageFacebookInstagram

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply