Dani­el Tri­endl

Posted on Apr 19, 2017 in Design

Dani­el Tri­endl

Inter­view anläss­lich des For­ward Fes­ti­vals

Ver­öf­fent­licht am 19. April 2017 | Kate­go­rie: Design

Dani­el Tri­endl ist ein mul­ti­dis­zi­pli­nä­rer Desi­gner und Illus­tra­tor aus Wien. In sei­nen Arbei­ten beschäf­tigt er sich mit neu­en visu­el­len Ide­en von Bild und Schrift. Kenn­zeich­nend ist sei­ne Vor­lie­be für kräf­ti­ge Far­ben, die er kon­se­quent ein­setzt um Emo­tio­nen zu erzeu­gen. Außer­dem nützt er ger­ne abs­trak­te, kla­re For­men um die Aus­sa­ge zu ver­stär­ken. Zu sei­ner Kun­de­lis­te zäh­len zum Bei­spiel Bud Light, Bloom­berg Maga­zi­ne, Spie­gel Maga­zin, Völkl Snow­boards und das Red Bull Medi­en­haus.

Wor­über sprichst du beim For­ward Fes­ti­val?
Bir­git Pal­ma und ich wer­den am For­ward Fes­ti­val gemein­sam mit Ado­be einen Work­shop für Let­te­ring & Illus­tra­ti­ons­af­fi­nier­te geben. Im Work­shop wird spie­le­risch den Grund­la­gen des modu­la­ren Let­te­rings auf den Grund gegan­gen, auf des­sen Basis wir spä­ter in Kol­la­bo­ra­ti­on unse­re eige­nen Buch­sta­ben kon­stru­ie­ren.

Daniel Triendl

Dani­el Tri­endl

Wel­ches Pro­jekt von dir hat bis­her am meis­ten für Auf­merk­sam­keit gesorgt und wor­an lag das wahr­schein­lich?

Mein der­zei­ti­ges Lieb­lings­pro­jekt ist das Pro­jekt Oku­lus Drift für den Wie­ner Musik Pro­du­zen­ten B.Visible. Die Arbei­ten sorg­te für Auf­merk­sam­keit beim Typedi­rec­tors Club New York und wur­de des öfte­ren auf diver­sen Blogs und Web­siten gezeigt. Alles ent­stand aus einer ein­fa­chen Logo Idee und ent­wi­ckel­te sich wei­ter. Die Gestal­tung ist an den Cha­rak­ter des Musi­kers und durch des­sen Stü­cke beein­flusst. Der Pro­zess war sehr spie­le­risch und führ­te zu einem ange­neh­men, krea­ti­ven Ergeb­nis.

Daniel Triendl – Okulus Drift

Dani­el Tri­endl – B.Visible – Oku­lus Drift – mehr zum Pro­jekt

Level up

Dani­el Tri­endl – Levelup

October

Dani­el Tri­endl – Hi Octo­ber – mehr zum Pro­jekt

Kaleiduskop C

Dani­el Tri­endl – Kalei­do­scope Let­ters – mehr zum Pro­jekt

Was treibt dich beim Desi­gnen an?
Die Momen­te zwi­schen Tür und Angel trei­ben mich an, da wo sich Pro­jek­te erge­ben und neue Per­spek­ti­ven ent­wi­ckeln. Aber auch die Impul­se einer Stadt begeis­tern mich. Sie ver­schaf­fen mir neue Inspi­ra­tio­nen und ste­ti­gen Drang etwas zu schaf­fen. Dabei ver­su­che ich mich vom All­tag und Din­gen um mich her­um inspi­rie­ren zu las­sen und samm­le mei­ne Ide­en und Bil­der.

Beim For­ward Fes­ti­val geht’s ja dar­um den Fes­ti­val­gäs­ten per­sön­li­che Insights und Erfolgs­ge­schich­ten mit auf den Weg zu geben. Was hat dich geprägt und inspi­riert?
Stark geprägt hat mich mei­ne Zeit in New York. Ich ver­brach­te knap­pe zwei Jah­re in der Welt­stadt umge­ben von gleich­ge­sinn­ten Talen­ten. Dort lern­te ich dass man sehr viel errei­chen kann, wenn man an sich glaubt und dafür hart arbei­tet.

Damn

Dani­el Tri­endl – Papy­rus Gruß­kar­te

Auf wel­chen Vor­trag beim For­ward Fes­ti­val freust du dich beson­ders?
Das Pro­gramm am For­ward Fes­ti­val ist super span­nend und des­halb freue ich mich auf sehr vie­le Vor­trä­ge. Beson­ders freue ich mich auf den Vor­trag von mei­nen Freun­den LWZ und Stu­dio Es. Ich habe sie schon lan­ge nicht mehr gese­hen und bin sehr neu­gie­rig was es neu­es zu berich­ten gibt. Ich freue mich auch sehr auf unse­ren Work­shop und den Aus­tausch mit den Leu­ten.

Dan­ke für das Inter­view!

Mehr Infos:
danieltriendl.com
www.forward-festival.com

For­ward Fes­ti­val

Spre­cher
Erik Spie­ker­mann, Pao­la Anto­nel­li, Eike König, Mr. Bin­go, Sarah Illen­ber­ger, Frei­tag, Droga5, Pfad­fin­de­rei, Fried­rich Liech­ten­stein, Teena­ge Engi­nee­ring, uvm.

Datum
21.–22. April, Wien
15.–16. Juni, Mün­chen
17.–18. Juni, Zürich

Mehr Infos & Tickets

Ein Inter­view von: Jakob Tri­polt

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply