Ladies, Wine & Design

Posted on Okt 28, 2017 in Design, Event, Grafikdesign

Ladies, Wine & Design

Ein Inter­view mit Maria Lech­ner

Ver­öf­fent­licht am 27. Okto­ber 2017 | Kate­go­rie: Design

Ladies, Wine & a bit of Design ver­steht sich als monat­li­ches Kamin­ge­spräch. 8 Frau­en aus dem Bereich des Gra­fik­de­signs tau­schen sich über krea­ti­ve und geschäft­li­che Aspek­te ihrer Tätig­keit aus. Wir fin­den das eine span­nen­de und wich­ti­ge Event­rei­he und freu­en uns über das Inter­view mit der Art Direk­to­rin und Orga­ni­sa­to­rin von LW&D Vien­na Maria Lech­ner!

Wie bist du auf die Initia­ti­ve »Ladies, Wine & Design« von Jes­si­ca Walsh auf­merk­sam gewor­den?
Ich bin Jes­si­ca Walsh schon eine Wei­le auf Insta­gram gefolgt und habe von Ihrem Pro­jekt 12kindsofkindness erfah­ren. Als ein Resul­tat aus Step 07: Kill Them With Kind­ness hat sie Ladies, Wine & Design (LW&D) ins Leben geru­fen, um Frau­en in der Krea­tiv­bran­che zu för­dern. Ledig­lich ein klei­ner Pro­zent­satz an Crea­ti­ve Direc­tors sind Frau­en – LW&D möch­te das durch men­tor­ship cir­cles, port­fo­lio reviews und crea­ti­ve meet-ups ändern.

image-LWD-01-©jessica-walsh-and-liron-ashkenazi

Credits: Jes­si­ca Walsh

Wie kam es zur Wie­ner Ver­si­on?
Als im Febru­ar 2016 Ladies, Wine & Design — New York gelauncht wur­de, war ich Feu­er und Flam­me. Ich dach­te an eine Ladies, Wine & Design-Adap­ti­on in Wien und habe Jes­si­ca post­wen­dend geschrie­ben. Für Wien stell­te ich mir ein ähn­li­ches Set­ting vor – es soll­te eine monat­lich statt­fin­den­de salon night wer­den mit wech­seln­den Per­so­nen – kein Stamm­tisch-Prin­zip – eine klei­ne Teil­neh­mer­an­zahl, um die Frau­en wirk­li­che ken­nen­ler­nen zu kön­nen – und last but not least soll ein guest host dabei sein, die durch den Abend führt. Mit den wech­seln­den The­men und guest hosts ergibt sich somit ein abwechs­lungs­rei­ches und span­nen­des Pro­gramm.

Das Kon­zept gefiel Jes­si­ca und somit habe ich Ladies, Wine & Design — Vien­na auf die Bei­ne gestellt und ins Leben geru­fen. Seit März 2016 gibt es uns nun.

lettering-©jessica-walsh-02

Credits: Jes­si­ca Walsh

ladies-wine-and-design-vienna-2017-10-10

www.ladieswinedesign-vie.at, Credits: Ladies, Wine & Design Vien­na

Wie war das Feed­back?
Das Feed­back war von Anfang an wirk­lich gut. Alle guest hosts, die ich ange­fragt habe, haben zuge­sagt und waren begeis­tert, die ver­schie­dens­ten Medi­en haben dar­über super berich­tet und die Anmel­dun­gen für die ein­zel­nen salon nights waren in kür­zes­ter Zeit gefüllt. Und nach mehr als 15 salon nights ist das Feed­back nach wie vor herz­er­wär­mend.

Wel­che Pro­gramm-High­lights ste­hen aktu­ell an
Im heu­ri­gen Jahr (2017) fin­den noch zwei salon nights statt. Im Novem­ber zum The­ma Iden­ti­ty mit San­dra Reichl und im Dezem­ber A Hearts Decisi­on? mit Karo­li­ne Mühl­bur­ger von kalei­do. Bei­de groß­ar­ti­ge Desi­ge­rin­nen und die The­men viel­ver­spre­chend.
Teil­neh­men kön­nen Stu­den­tin­nen und Frau­en in desi­gn­na­hen Beru­fen. Ein­fach eine Mail an hi@ladieswinedesign-vie.at schrei­ben – es gilt das first come, first ser­ve-Prin­zip. Das ein­zi­ge, was zu beach­ten ist, dass man schnell sein muss – die Aben­de sind auf 6 Per­so­nen (plus guest host und mei­ne Wenig­keit) beschränkt und die Plät­ze sind erfah­rungs­ge­mäß schnell gefüllt.

Ladies, Wine & Design – Vienna – Sandra Reichl

Credits: Ladies, Wine & Design Vien­na

Kannst du uns ein paar Insights von den bis­he­ri­gen Events ver­ra­ten?
Auch wenn es immer das glei­che For­mat ist, sind die Aben­den extrem unter­schied­lich und glei­chen kei­nem ande­ren zuvor. Unser ers­ter Abend bei­spiels­wei­se war zum The­ma port­fo­lio review. Alle Frau­en haben ihr Port­fo­lio – man­che voll­stän­dig, man­che im Ent­wick­lungs­ta­tus – mit­ge­bracht. Ani­ta Brunnau­er – unser guest host – und auch die Teil­neh­me­rin­nen waren sehr bemüht, jeder ein kon­struk­ti­ves Feed­back zu geben. Dar­aus ist fast eine working ses­si­on ent­stan­den, die schluss­end­lich dazu geführt hat, dass wir mit rau­chen­den Köp­fen nach Hau­se gegan­gen sind. Bei den dar­auf fol­gen­den Events war dann bewusst etwas Ent­span­nung und Locker­heit ange­sagt – was mit Frau Isa super gelangt.

Eines der High­lights war der Chit Chat-Abend mit Daria. Hier stand zwar auch der Aus­tausch im Vor­der­grund, aber mit ihren Erfah­run­gen konn­te sie uns vie­le Fra­gen beant­wor­ten.

Der Abend mit Anja Pir­cher zum The­ma Get­ting Things Done war dann wie­der­um eine rich­tig nerdi­ge Ses­si­on. Mit Tipps und Tricks, Metho­den und Apps/Tools zum The­ma Zeit­ma­nage­ment, effi­zi­en­tes Arbei­ten und Pro­kras­ti­na­ti­on. Super hilf­reich und ich kann nur von mir spre­chen, aber seit dem Abend hat sich mei­ne Arbeits­wei­se ganz stark ver­bes­sert.

Und beim ver­gan­gen Event haben wir gemein­sam mit Fabi­en­ne Fel­tus über die Abgrün­de von Fear und Fail­u­re gespro­chen und uns gegen­sei­tig gestärkt, gepusht und Aus­bli­cke geschaf­fen. Ein offe­ner und sehr ehr­li­cher Aus­tausch, mit emo­tio­na­len Momen­ten, aber auch umso mehr herz­lich-lus­ti­gen.

Zu wel­chen Vor­bil­dern in der Design­bran­che kön­nen jun­ge Desi­gne­rin­nen auf­schau­en?

Da steht an ers­ter Stel­le Jes­si­ca Walsh selbst. Seit Jah­ren pro­du­ziert sie Gra­fik­de­sign auf höchs­tem Niveau, ist uner­müd­lich in ihrem Tun und ist für mich per­sön­lich eine Gro­ße Quel­le der Inspi­ra­ti­on.

Wei­te­re her­aus­ra­gen­de krea­ti­ve Frau­en sind unter ande­rem:

Auf www.ladieswinedesign-vie.at gibt es eine Lis­te bemer­kens­wer­ter Desi­gne­rin­nen, die von Jes­si­ca Walsh kuriert ist. Des Wei­te­ren gibt es eine Lis­te her­aus­ra­gen­der Gra­fik­de­si­gne­rin­nen aus Euro­pa und ins­be­son­de­re Öster­reich, wofür Krea­ti­ve per Mail (hi@ladieswinedesign-vie.at) nomi­niert wer­den kön­nen.

Ladies, Wine & Design – Vienna – Karoline Mühlburger

Credits: Ladies, Wine & Design Vien­na

Kannst du ange­hen­den Desi­gne­rin­nen viel­leicht einen Tipp mit auf den Weg geben?

Tun, tun, tun. Bereits im Stu­di­um damit begin­nen, Pro­jek­te umzu­set­zen, viel­leicht auch schon mit dem einen oder ande­ren Kun­den zu arbei­ten und per­ma­nent an sei­nen eige­nen gestal­te­ri­schen Fähig­kei­ten zu fei­len. Dabei offen blei­ben, sich wei­ter­ent­wi­ckeln und auch Neu­es wagen. Mutig sein und Gren­zen aus­lo­ten.

Erfah­rung sam­meln durch Prak­ti­ka und eige­ne Pro­jek­te. Eine Wei­le in Agen­tu­ren zu arbei­ten bie­tet eine gute Mög­lich­keit, sich in Sachen Work­flow, Zeit­ma­nage­ment, Pro­jekt­ma­nage­ment wei­ter­zu­ent­wi­ckeln sowie ein Netz­werk an neu­en krea­ti­ven Men­schen auf­zu­bau­en.

Kön­nen Ladies in ande­ren Städ­ten Öster­reichs eben­falls eine »Ladies, Wine & Design« Run­de grün­den?

Das ist durch­aus mög­lich, auch wenn Öster­reich an und für sich ein nicht ganz so gro­ßes Land ist und die Reich­wei­te damit gerin­ger aus­fällt. Eine Mail an info@sagmeisterwalsh.com genügt dafür.

Dan­ke für das Inter­view!

Next Events

20. Novem­ber 2017, 19 Uhr
Iden­ti­ty – Wie prä­ge ich den Cha­rak­ter einer Mar­ke, ins­be­son­de­re wenn es um die Prä­sen­ta­ti­on der eige­nen krea­ti­ven Iden­ti­tät geht? Ein deut­li­ches Pro­fil hin­ter­lässt Spu­ren. Doch bis es mar­kant genug ist, bedarf es ent­spre­chen­der Kon­zep­ti­on und Ent­wick­lung. Wir reden dar­über, wie es gehen könn­te. Mit San­dra Reichl

11. Dezem­ber 2017, 19 Uhr
A Hearts Decisi­on? – Was erwar­te ich eigent­lich von mei­nem Beruf? Und wel­che Erwar­tun­gen hat der Kun­de? Selb­stän­dig sein, bedeu­tet nicht auto­ma­tisch Selbst­ver­wirk­li­chung auf allen Ebe­nen. Manch­mal ent­schei­det das Herz und manch­mal muss der Kopf ent­schei­den. Wir bege­ben uns auf die Suche nach dem eige­nen Selbst­ver­ständ­nis in einer sich wan­deln­den Arbeits­welt. Mit Karo­li­ne Mühl­bur­ger

Mehr Infos

Gra­fi­ken & Fotos: ladieswinedesign-vie.at
Ein Inter­view von: Jakob Tri­polt

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply