Deep dark future

Illus­tra­tio­nen von Harald Ritsch

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Deep dark future – drawings

Beschrei­bung

Am 11. 3. 2011 beb­te um 14:47 vor Japans Ost­küs­te die Erde. Der dadurch ent­stan­de­ne 15 m hohe Tsu­na­mi drang tief ins Lan­des­in­ne­re und hin­ter­ließ Schä­den kata­stro­pha­len Aus­ma­ßes.

Nun könn­te man mei­nen die­se Zer­stö­rungs­ge­walt der Natur sei schwer zu top­pen. Aber der Mensch kann das. Um 15: 42 erreich­te der Tsu­na­mi das Kern­kraft­werk Fuku­shi­ma und lös­te einen nuklea­ren Not­fall aus. Das frei­ge­setz­te kon­ta­mi­nier­te Mate­ri­al über­traf das von Tscher­no­byl um mehr als das dop­pel­te. In einem Umkreis von 20 km wur­den sämt­li­che Haus­hal­te eva­ku­iert, also ca. 80.000 Men­schen. Die­se Maß­nah­me soll rund 30–40 Jah­re auf­recht erhal­ten blei­ben.

Unter all den Bil­dern, die damals in den Nach­rich­ten zu sehen waren, hat mich eines am tiefs­ten berührt. Eine Grup­pe von Kin­dern, die, ein­ge­wi­ckelt in Voll­kör­per Schutz­an­zü­ge, auf ihren Schul­bus war­te­ten. Die­ses Bild war der Aus­lö­ser für mei­ne Serie DEEP DARK FUTURE.

 Credits: 
Illus­tra­ti­on: Harald Ritsch

Harald Ritsch

Harald Ritsch
An einem Win­ter­nach­mit­tag, Uni­ver­si­tät Wien: Ich kau­er­te über mei­nem Mikro­skop und zeich­ne­te sezier­te Insek­ten, Rin­gel­wür­mer und Kerb­tie­re, als mein Pro­fes­sor mir über die Schul­ter und auf mei­ne Zeich­nun­gen schau­te und sprach: »Sie soll­ten nicht Zoo­lo­gie stu­die­ren, sie soll­ten Künst­ler wer­den.«

Ich schmiss also mei­ne bio­lo­gi­schen Stu­di­en und grün­de­te mit Mar­cus Renn RITSCH UND RENN.

Wir kre­ierten Car­toons und Comic­strip Seri­en für Zeit­schrif­ten und Maga­zi­ne. Seit die­ser Zeit war ich in zahl­rei­che Pro­jek­te als Zeich­ner, Ani­ma­ti­ons-Desi­gner und Illus­tra­tor invol­viert.

Ich lebe und arbei­te am Ufer des Boden­sees am Fuße der Alpen.

HomepageDeviant Art

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply