Lost: the story of refugees

Ein Edi­to­rial Design von Max Schnü­rer

Beschrei­bung

Derzeit befin­den sich 60 Mil­lio­nen Men­schen welt­weit auf der Flucht vor Krieg, poli­ti­scher Ver­fol­gung und Unterdrückung. In vie­len Län­dern, auch in Europa, sto­ßen sie auf Ableh­nung oder Dis­kri­mi­nie­rung. Lost ist ein Kol­lek­tiv aus Repor­tern, Foto­gra­fen und Gra­fi­kern. Wir mach­ten es uns zum Ziel, direkt vor Ort zu sein, die Men­schen ein Stück ihres Weges zu beglei­ten, um ihr Schick­sal zu dokumentieren.

Aus unse­ren Impres­sio­nen ent­lang der Bal­kan­route ist ein Buch ent­stan­den. Ein Buch, das die Emo­tio­nen, Eindrücke und Lebens­ge­schich­ten der Flüchtlinge anders wie­der­gibt, als Mas­sen­me­dien und Poli­tik es tun. Wir geben ein Buch her­aus, das man sich wie einen stum­men Zuse­her vor­stel­len kann. Das Buch ist ein hoch­wer­ti­ges Kunst­ob­jekt im Stil eines Foto­bu­ches in Schwarz Weiß.

Lost: the story of refu­gees finan­ziert sich über Spon­so­ren und Spen­den. Unsere Reise bis nach Les­bos haben wir mit Medi­en­ko­ope­ra­tio­nen gedeckt.

Durch den Rein­ge­winn finan­zie­ren wir Inte­gra­ti­ons­pro­gramme für Flüchtlinge in Österreich.

Die Aus­stel­lung, wel­che Foto­gra­fien aus dem Buch, ein Flüchtlingsballett und Lesun­gen beinhal­tet, tourt gerade durch Österreich.

Mehr Infos: www.refugeeslost.com

 Credits:
Auto­rin: Fran­ziska Tschin­derle
Foto­graf: Mar­tin Valen­tin Fuchs
Foto­graf: François Wei­nert
Über­set­zung: Simon Hell­mayr
Desi­gner: Max Schnürer

Max Schnü­rer

Max Schnürer
Let me intro­duce mys­elf: my name is Maxi­mi­lian Edmund Josef Schnürer and I was born in the beau­ti­ful South of Ger­many in the early 90s. For as long as I can remem­ber, I’ve been drea­ming of lea­ding a full and crea­tive life. You know, sho­ving a couple of pixels across the screen, sket­ching quirky pen­cil dra­wings, and jamming with the gui­tar a little in the meantime.
I atten­ded the Col­lege of Fur­ther Edu­ca­tion for design in Strau­bing before going on to study Gra­phic Design & Adver­ti­sing at Vienna’s Uni­ver­sity of Applied Arts, hon­ing my skills as a desi­gner. But enough talk, you’re here to see my work. If you want to work with me, let’s get toge­ther over a cup of cof­fee and see what we can hash out!

Homepage

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply

Current day month ye@r *