Slash Film­fes­ti­val Wien

Ein Design von stay­gold­gra­fix

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

/Slash Filmfestival – Kommunikationslinie

Beschrei­bung

Das /slash Film­fes­ti­val, Öster­reichs größ­tes Fes­ti­val des Fan­tas­ti­schen Films, fin­det seit 2010 jähr­lich im Film­ca­sino und im Gar­ten­bau­kino statt und ist seit­her ein Fix­punkt in der Wie­ner Film– und Kul­tur­land­schaft. Seit der ers­ten Fes­ti­val­aus­gabe wer­den jeweils an 10 Fes­ti­val­ta­gen groß­ar­tige und hand­ver­le­sene Pro­duk­tio­nen zusam­men­ge­bracht – rund 40 Film-Höhepunkte des inter­na­tio­na­len Gen­re­ki­nos und des Fan­tas­ti­schen Films bekom­men ihren wohl­ver­dien­ten Platz auf der gro­ßen Lein­wand, zum größ­ten Teil mit öster­rei­chi­schen Uraufführungen.

Ein unkon­ven­tio­nel­les, wil­des, intel­li­gen­tes Film­pro­gramm, das bestän­dig die angeb­li­chen Gren­zen des Gen­re­films aus­lo­tet und neben­bei dem Pro­gramm­kino den Staub von den Schul­tern klopft. Das Kino ist leben­dig wie sonst nur sel­ten, inter­na­tio­nale Gäste tref­fen sich im Foyer mit jun­gen, alten, urba­nen und welt­of­fe­nen Film­be­geis­ter­ten, die Rah­men­ver­an­stal­tun­gen run­den alles ab und begin­nen im Kino­saal, schwen­ken ins Under­ground­lo­kal und enden am Fried­hof der Namen­lo­sen oder im Tier­gar­ten Schönbrunn.

All das insze­niert das neue Cor­po­rate Design zur sechs­ten Fes­ti­val­aus­gabe: klas­si­sche Anmu­tung mit moder­nen Ele­men­ten, detail­ver­liebte Illus­tra­tio­nen als Wert­schät­zung an den opti­schen Anspruch des Publi­kums. Ziel war es ein über­sicht­li­ches, fri­sches Erschei­nungs­bild für Film­pro­gramm, Post­kar­ten und Pos­ter, pas­send zu dem aus Linol geschnitz­ten Logo und den voll­far­bi­gen Illus­tra­tio­nen von André Brein­bauer zu erstellen. 

 Mehr zum Fes­ti­val: www.slashfilmfestival.com

Credits:
Art Direc­tion, Kon­zept unde ein­far­bige Illus­tra­tio­nen: Fabian Stiebler/staygoldgrafix
Lin­ol­schnitt Logo & voll­far­bige Illus­tra­tio­nen: André Brein­bauer

stay­gold­gra­fix

staygoldgrafix
Hohe Ansprü­che, detail­ver­liebte Designs, wer­be­wirk­same Gra­fik. Stets mit ech­ter Begeis­te­rung bei der Sache. Jung im Her­zen und den Schrank lie­ber vol­ler Ideen anstatt aller Tas­sen. Pro­fes­sio­nelle Gra­fik, über­zeu­gende Mar­ken­kom­mu­ni­ka­tion und schöne Illus­tra­tio­nen.
Nach­dem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign an der Blo­che­rer Schule Mün­chen stu­diert wird und erste Erfah­run­gen im Berufs­le­ben, als Gra­fi­ker bei Heye&Partner, gemacht wer­den, lockt der Gusto auf neue Her­aus­for­de­run­gen (und Schnit­zel) nach Wien.
Es fol­gen gra­fi­sche Glanz­leis­tun­gen für natio­nale und inter­na­tio­nale Agen­tu­ren. Seit 2014 sorgt Fabian Stieb­ler selb­stän­dig mit der ein­zig­ar­ti­gen Gra­fik, Illus­tra­tion und Herzblut-Werbewundertüte STAY GOLD Gra­fix für best­mög­li­che Lösungen.

HomepageBehanceFacebookInstagram

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply

Current day month ye@r *