Ste­roid Max

Ein Comic von Michael Hacker

Steroid Max by Michael Hacker

Steroid Max by Michael Hacker

Steroid Max by Michael Hacker

Steroid Max by Michael Hacker

Steroid Max by Michael Hacker

Beschrei­bung

Auf 48 Comic­sei­ten wird die Geschichte von Max – einem jugend­li­chen Fil­men­thu­si­as­ten, des­sen größ­ter Lein­wand­held auf mys­te­riöse Weise ver­schwin­det, erzählt. Im Los Ange­les der frü­hen 1980er fängt Max an auf eigene Faust zu ermit­teln und ent­deckt in den schweiß­ge­tränk­ten Hal­len der Fit­ness­stu­dios von Venice Beach ein gro­tes­kes Geheimnis…

Das Comic ver­steht sich als skur­rile Hom­mage an das Genre des Action­films und an einen sei­ner pro­mi­nen­tes­ten, mus­kel­be­pack­ten Prot­ago­nis­ten. Zudem wird der Kör­per­kult der heu­ti­gen Gesell­schaft zynisch hinterfragt.

Eine 10-seitige Vor­schau gibt’s auf steroidmax.tumblr.com/.

Erhält­lich auf michaelhacker.bigcartel.com

 Credits: 
Michael Hacker

Michael Hacker

Michael Hacker ist Illus­tra­tor, Comic­zeich­ner und Gestal­ter von sieb­ge­druck­ten Kon­zert­pla­ka­ten. Welt­weit bekannte Rock­bands wie Green Day, Queens of the Stone Age, The Hives, Sonic Youth, Eagles of Death Metal, Dino­saur Jr., Mas­to­don und The Mel­vins set­zen auf seine Arbei­ten. Auch öster­rei­chi­sche Musi­ker wie die Hip-Hop Grö­ßen Texta las­sen ihre Alben vom gebür­ti­gen Vor­arl­ber­ger, der in Wien lebt und arbei­tet, gestalten.
Zu sei­nen Kun­den zäh­len etwa Red Bull, Mer­ce­des, Pen­guin Books, Jung von Matt/Donau und Jung von Matt/Limmat. Seine Illus­tra­tio­nen wur­den unter ande­rem in Maga­zi­nen wie Datum, Vice, oder GEO­lino. Dar­über hin­aus sind zuletzt die Comics Meta­mor­phose (Kabi­nett für Wort und Bild) und Häcks­ler #1 (Eigen­ver­lag) erschienen.

HomepageE-MailFacebookTumblrOnline-Shop

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply

Current day month ye@r *