Unse­re Zeit

Die Mas­ter­the­sis von Micha­el Ehren­brandt­ner

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Michael Ehrenbrandtner - Unsere Zeit

Beschrei­bung

Die vor­lie­gen­de Arbeit trägt den Titel: Unse­re Zeit, Ana­ly­se und Visua­li­sie­rung gegen­wär­ti­ger Zeit­wahr­neh­mung. Sie ist vom Wunsch getra­gen auf Basis einer sozi­al- und kul­tur­wis­sen­schaft­li­chen Ana­ly­se, die gegen­wär­ti­gen unter­schied­li­chen Wahr­neh­mun­gen der Zeit zu betrach­ten, die­se phi­lo­so­phisch zu reflek­tie­ren und in eine visu­el­le, künstlerische Ebe­ne zu übertragen.

Wie ticken moder­ne Gesell­schaf­ten? Wem gehört unse­re Lebens­zeit? Ist Effi­zi­enz gut fürs Glück? Was macht den Takt des Lebens aus? Ist die Beschleu­ni­gung der wirt­schaft­li­chen Ent­fal­tungs­dy­na­mik noch Gesund für uns? Wor­in lie­gen die Wünsche und Sehnsüchte des moder­nen Men­schen im Bezug auf Zeit, Geld und Arbeit?

Unse­re Zeit beschäf­tigt sich mit die­sen unan­gen­he­men aber wich­ti­gen Fra­ge­stel­lun­gen und ver­sucht eine dafür zeit­ge­mä­ße visu­el­le Insze­nie­rung zu schaf­fen. Im wesent­li­chen beschäf­tigt sich das Werk mit 4 kon­trä­ren Zeit­as­pek­ten die eng mit der Ent­wick­lung moder­ne Gesell­schafts­struk­tu­ren ein­her­ge­hen. Anhand von abs­trak­ten Skiz­zen und Bild­wel­ten wird der Umgang und die Gewich­tung zwi­schen Zeit und Geld, zwi­schen natürlich und künstlich, zwi­schen Fremd­zeit und Eigen­zeit, zwi­schen Beschleu­ni­gung und Still­stand und zwschen Effi­zi­enz und Ver­schwen­dung, überprüft und in Fra­ge gestellt.

In den dabei ent­stan­de­nen 50 Zeit­kar­ten kön­nen die Rezi­pi­en­ten aus unter­schied­li­chen Blick­win­keln in das Phä­no­men Zeit ein­tau­chen. Begleit­tex­te wur­den in einem hoch­wer­tig pro­du­zier­ten Buch zusam­men­ger­ta­gen. Sie geben zusätz­lich Auf­schluss über die Ent­ste­hung und der Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma Zeit.

 Credits:

Kon­zept und Gestal­tung: 
Micha­el Ehren­brandt­ner

Betreue­rin Mas­ter­ar­beit: 
Frau Prof. Tina Frank

Phi­lo­so­phi­sche Unter­stüt­zung: 
Mar­tin Ross

Micha­el Ehren­brandt­ner

Marie Zieger

Micha­el Ehren­brandt­ner ist krea­ti­ver Arbei­ter und mul­ti­dis­zi­pli­nä­rer Kon­zep­te­ma­cher. Sei­ne Arbei­ten ver­net­zen dabei unter­schied­li­che Wis­sens­ge­bie­te aus den Berei­chen Kom­mu­ni­ka­ti­on und Mar­ke­ting. Dabei kon­zen­triert sich der Kern sei­ner Arbeit zumeist auf die Mar­ke und ihre authen­ti­sche visu­el­le Posi­tio­nie­rung. Sei­ne Schwer­punk­te lie­gen im gesamt­heit­li­chen Kon­zi­pie­ren und Gestal­ten von Iden­ti­tä­ten, Nut­zer­erleb­nis­sen und Dienst­leis­tun­gen.

Er ist Mas­ter­ab­sol­vent des Stu­di­en­gangs Visu­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on der Kunst­uni­ver­si­tät für künst­le­ri­sche und indus­tri­el­le Gestal­tung Linz. Micha­el Ehren­brandt­ner arbei­tet wer­te­ori­en­tiert und am liebs­ten in klei­nen Teams.
HomepageFacebookPinterest

    Show some Love

    Resonanz

    Leave a Reply