War­um isst die Welt, wie sie isst?

Aus­stel­lung zum The­ma Essen auf Schloss Hof

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Schlosshof Nofrontiere

Beschrei­bung

Inter­ak­ti­ve Hands-On-Aus­stel­lung in Schloss Hof und Schloss Nie­der­wei­den

Ein weit­hin sicht­ba­rer, 7,5 m hoher Wür­fel in Sicht­ach­se zum baro­cken Schloss mar­kiert den Aus­gangs­punkt und stimmt die Besu­cher auf die 3 Erzähl­strän­ge der Aus­stel­lung ein: War­um isst die Welt, wie sie isst auf Schloss Hof, inno­va­ti­ve Pro­duk­ti­ons­kon­zep­te wie Aqua­po­nic oder das Züch­ten von Pil­zen auf Kaf­fee­sud auf dem Guts­hof und eine fühl- und greif­ba­re Annä­he­rung an das The­ma unter dem Titel Sinn und Sinn­lich­keit im benach­bar­ten Schloss Nie­der­wei­den.

Im ers­ten Jahr beglei­tet der Besu­cher Lebens­mit­tel aus der Erde bis auf den Tel­ler. Über The­men wie Essen als kul­tu­rel­ler Wert oder häus­li­che und indus­tri­el­le Pro­duk­ti­on, erfährt der Besu­cher spie­le­risch, was in der Nah­rung steckt und erlebt man­chen Aha-Moment. Mit Lie­be zum Detail erzählt ein an Otto Neurath ange­lehn­tes ico­no­gra­fi­sches Sys­tem leicht ver­ständ­lich Geschich­ten und Anek­do­ten, die über den Tel­ler­rand hin­aus­bli­cken.

Credits:
Nofron­tie­re Design
Kura­tor: Alex­an­der Sza­de­cz­ky
Pro­jekt­lei­tung: Katha­ri­na Boro­zan
Art Direc­tion: Alex­an­der Egger, Isol­de Fit­zel
Gra­fi­sche Gestal­tung: Alex­an­der Egger, Isol­de Fit­zel, Eve­lyn Lei­ter, Lisa Vra­bec
Auf­trag­ge­ber: Schloß Schön­brunn Kul­tur- und Betriebsges.m.b.H.

Nofron­tie­re

Wir ent­wer­fen ganz­heit­li­che und unver­wech­sel­ba­re Kon­zep­te und Stra­te­gi­en für die Zukunft von Mar­ken und defi­nie­ren deren Kom­mu­ni­ka­ti­on und visu­el­le Spra­che. Wir gestal­ten kon­sis­ten­te und inspi­rie­ren­de Mar­kener­fah­run­gen und -dra­ma­tur­gi­en, die dyna­misch vom vir­tu­el­len Raum bis zur rea­len Insze­nie­rung über alle Medi­en und Ziel­grup­pen rele­vant blei­ben.
Wir arbei­ten für Auf­trag­ge­ber aus der Wirt­schaft sowie für öffent­li­che und kul­tu­rel­le Insti­tu­tio­nen. Unse­re Arbeits­wei­se ist kon­tex­tu­ell und inter­dis­zi­pli­när.
Homepage

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply