Wein­gut Kirn­bau­er

Ein Cor­po­ra­te Design von Bureau Raben­stei­ner

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Corporate Design und Packaging für das Weingut Kirnbauer

Beschrei­bung

Wein­gut Kirn­bau­er

Wenn sich eine jun­ge Tiro­le­rin als Neu­ein­stei­ge­rin und ein visio­nä­rer Bur­gen­län­der, des­sen Fami­lie schon seit Genera­tio­nen im Wein­gar­ten arbei­tet, auf einen Schlag ver­lie­ben, dann weht ein neu­er Wind in Deutsch­kreutz.

Wenn die alten Wer­te und das Wis­sen der vori­gen Genera­tio­nen mit den heu­ti­gen Qua­li­täts­an­sprü­chen und einer sanf­ten, scho­nen­den Ver­ar­bei­tung ver­eint wer­den, dann kann dabei nur etwas Gutes ent­ste­hen.

Wenn schwe­re, kraft­vol­le Wei­ne doch zeit­ge­mäß, befreit vom Unbe­kömm­li­chen, ele­gant und mit einer ganz neu­en Klar­heit erschei­nen, dann ist es etwas Beson­de­res.

Packa­ging

Das Design hebt den kräf­ti­gen Cha­rak­ter der Wei­ne her­vor. Es nimmt Bezug auf die über­la­de­nen, mehr­tei­li­gen, baro­cken Eti­ket­ten, die so lan­ge als Qua­li­täts­merk­mal dien­ten.

‚Je mehr, je bes­ser‹ gilt heu­te aber schon lan­ge nicht mehr. Gera­de im moder­nen Wein­bau hat sich viel getan. Heu­te wird auch Wert auf das gelegt, das im Wein nicht mehr drin ist. Höhe­re Qua­li­täts- und Hygie­ne­stan­dards füh­ren zu bes­ser bekömm­li­chen Wei­nen, die dem heu­ti­gen Lebens­stil ent­spre­chen. Die ver­staub­ten Wein­kel­ler wer­den durch kla­re, offe­ne Archi­tek­tur ersetzt. All das spie­gelt sich in den Pro­duk­ten wider — und in unse­ren Eti­ket­ten.

Wir befrei­en die Flä­chen von allen Schnör­keln, der Zir­de und dem Über­la­de­nen. Was über­bleibt ist ein qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger Wein, schnör­kel­los.

 Credits: Bureau Raben­stei­ner

Bureau Raben­stei­ner

Inns­bruck based bran­ding and gra­phic design stu­dio
BehanceFacebookTwitter
 

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply