HOUSE A&B

Ein Pro­jekt von Smert­nik Kraut

Beschrei­bung

Das rela­tiv klei­ne Grund­stück mit strik­ten Bebau­ungs­be­stim­mun­gen befand sich schon län­ger im Besitz der Auf­trag­ge­ber und war mit einem sehr klei­nen Gar­ten­haus bebaut. Der Wunsch war die­ses Gar­ten­haus durch ein offe­nes, für ledig­lich 2 Per­so­nen bewohn­ba­res, eben­erdi­ges Wohn­ge­bäu­de zu erset­zen.

Die Gestal­tung des Hau­ses soll­te den Geist, Stil und Lebens­art der Bewoh­ner wie­der­spie­geln — deren Vor­lie­ben für süd­ka­li­for­ni­sche Case Stu­dy Häu­ser mit inte­grier­ten Pool- und Gar­ten­an­la­gen und die Lei­den­schaft für Möbel- und Kunst­wer­ken aus die­ser Zeit waren ein­deu­ti­ge Vor­ga­ben für den Ent­wurf.

Zum Stra­ßen­raum soll­te das Gebäu­de abge­schirmt und unauf­fäl­lig wir­ken, beim Betre­ten aber sofort Leich­tig­keit und Durch­läs­sig­keit ver­mit­teln. Als Gebäu­de­au­ßen­far­be wur­de Weiß gewählt, um im Zusam­men­spiel mit der Bepflan­zung, den groß­zü­gi­gen Ver­gla­sun­gen, dem weiß-tür­ki­sen Schwimm­ka­nal, und letzt­lich der grü­nem Mar­mor­ver­klei­dung der Ein­frie­dung, ein medi­ter­ra­nes Gefühl zu ver­mit­teln.

Die Wohn­be­rei­che sind sorg­fäl­tig auf­ein­an­der abge­stimmt, es befin­den sich im Gebäu­de­in­ne­ren kei­ne mas­si­ven Wän­de, sämt­li­che Ein­bau­ten in Pali­san­der­holz sind frei in das Gebäu­de inte­griert und rund­um begeh­bar. Die inne­re Hül­le wur­de in Sicht­be­ton aus­ge­führt um einen Kon­trast zur Ele­ganz des Hol­zes zu bil­den. Mit der Ent­schei­dung den gesam­ten Boden Innen wie Außen als Ter­raz­zoe­strich aus­zu­füh­ren, konn­te der Ein­druck einer offe­nen Struk­tur mit flie­ßen­den Über­gän­gen noch­mals inten­si­viert wer­den.

 Credits:
Archi­tek­ten: Smert­nik Kraut Archi­tek­ten
Stand­ort: Perch­tolds­dorf, Öster­reich
Wohn­nutz­flä­che: 215 m²
Grund­stücks­flä­che: 518 m²
Jahr: 2011–2012
Pro­jekt­team: Richard Smert­nik, Johan­nes Kraut, Tina Dolch
Kon­su­len­ten Sta­tik: KPPK, Harald Pön­nin­ger
Foto­graph: Bru­no Klom­far

The rela­tively small esta­te with strict zoning regu­la­ti­ons has been in the employer’s pro­per­ty for a long time and is cove­r­ed with a small sum­mer­house. The aim was to replace the sum­mer­house by an open, at-gra­de level resi­den­ti­al house for two per­sons.

The design of the house intends to reflect the intel­lect, style and spi­rit of its inha­bi­tants – their pre­dilec­tion for South Cali­for­nia Case- Stu­dy house with inte­gra­ted pool and gar­den and their pas­si­on for fur­ni­tu­re and arts during this time was a clear para­me­ter for the design.

The street faca­de of the buil­ding should appe­ar shiel­ded and incon­spi­cuous, but with the ent­ran­ce of the esta­te media­tes imme­dia­te­ly light­ness and per­mea­bi­li­ty. The white exte­rior buil­ding colour was cho­sen to con­vey the inter­ac­tion with the plan­ta­ti­on and the spa­cious gla­zed faca­de which har­mo­ni­zed with the white-tur­quoi­se swim­ming pool. Final­ly, the green marb­le-facing of the enclo­sure wall media­tes a Medi­ter­ra­ne­an fee­ling.

The resi­den­ti­al are­as are care­ful­ly con­cer­ted. No solid walls are in the insi­de of the buil­ding and the fur­ni­tu­re made of rose­wood are free inte­gra­ted and all around wal­ka­ble. The inter­nal wall was imple­men­ting in expo­sed con­cre­te to crea­te a con­trast to the ele­gan­ce of the wood. The decisi­on to imple­ment the inter­nal and exter­nal soil as a ter­raz­zo- floor screed enhan­ces the impres­si­on of an open struc­tu­re with flu­ent­ly tran­si­ti­ons.

Smert­nik Kraut

Smert­nik Kraut ZT GmbH
Archi­tek­ten
Las­sin­gleith­ner­platz 2/13
A 1020 Wien

T +43 1 8901744
F +43 1 8901744 11

HomepageE-Mail
 

Show some Love

Resonanz

Leave a Reply